Als Model gehört ausreichend Schlaf sicher zu Ihren Schönheitsrezepten?

Gesunder und ausreichend Schlaf ist für mich etwas vom Wichtigsten! Allerdings nicht nur der Schönheit wegen, sondern viel mehr für meine Gesundheit und mein Wohlbefinden. Wenn ich ausgeschlafen bin, bin ich automatisch viel entspannter, leistungsfähiger und energiegeladen.

Das widerspiegelt sich in meinem Aussehen. Tatsächlich zeigen Studien, dass eine kurze Schlafdauer ein Risikofaktor für Übergewicht ist ... ein weiteres Argument dafür, dass wir unserem Schlaf mehr Beachtung schenken sollten.

Haben Sie spezielle Schlafrituale, bevor Sie zu Bett gehen?

«Ich bin leider keine einfache Schläferin und nicht der Typ Murmeltier...»

Ich versuche, vor dem Zubettgehen bewusst abzuschalten und zur Ruhe zu kommen. Dazu lese ich ein Buch und trinke eine Tasse Tee. Social-Media-Kanäle nutze ich vor dem Zubettgehen keine mehr. Ich brauche acht Stunden Schlaf. Wenn ich weniger habe, merke ich das relativ schnell.

... bestimmt nicht einfach, bei Ihrem Arbeitspensum auf acht Stunden Schlaf zu kommen.

So ist es leider. Oft habe ich abends Veranstaltungen oder Events und komme erst spät nach Hause. Am wichtigsten ist mir, dass ich vor 24 Uhr ins Bett komme. Leider gelingt mir das nicht immer.

Wenn ich über einen längeren Zeitraum nur fünf oder sechs Stunden Schlaf habe, hängt das extrem an. Ich glaube, hier merke ich das Alter. Lacht.

Das Alter? Sie sind 35 ...

Ja wirklich! Früher habe ich mir keine Gedanken um meinen Schlaf gemacht; er war mir auch nicht sonderlich wichtig. Wenn ich heute in den Ausgang gehe und eine Nacht durchmache, merke ich das viel mehr als noch vor ein paar Jahren.

Wie halten Sie Ihr Schlafpensum, wenn Sie auf Reisen sind?

Ich bin leider keine einfache Schläferin und nicht der Typ Murmeltier, der überall und zu jeder Zeit schlafen kann. Ich habe einen sehr leichten Schlaf und wache schnell auf.

Im Flugzeug etwa kann ich überhaupt nicht schlafen. Um mich dennoch zu entspannen, lese ich. Bei Hotelzimmern achte ich darauf, dass ich ein ruhiges Zimmer bekomme. Zur Not benutze ich Ohrenstöpsel. Am besten schlafe ich zu Hause oder in Hotels, in denen es ganz ruhig ist, etwa in den Bergen.

Haben Sie denn schon unter Schlafstörungen gelitten?

Es passiert mir immer wieder, dass ich nicht einschlafen kann oder nachts erwache und nicht wieder in den Schlaf finde. Besonders wenn ich gestresst bin oder mich etwas belastet, denke ich viel nach und finde keine Ruhe. Ich verkrampfe mich, dass ich unbedingt schlafen möchte und kann erst recht nicht einschlafen. Da beginnt ein blöder Kreislauf.

Mein Rezept gegen Schlafstörungen: Aufstehen, heisse Milch mit Honig trinken und sich kurz ablenken. Danach von Neuem probieren. Es hilft mir auch, wenn ich mich tagsüber viel bewege und an der frischen Luft bin.

Weihnachten steht vor der Türe. Zeit zum Schlafen?

Leider nicht ... die Weihnachtszeit ist für mich in puncto Schlaf die schwierigste Zeit des Jahres. Ich bin ja noch DJane und lege während der Weihnachtstage auf. Hinzukommen diverse Einladungen und Events.

Meist trinkt man etwas mehr Alkohol als sonst, was auch nicht förderlich für einen gesunden Schlaf ist. Dafür erhole ich mich über Neujahr in den Bergen und tanke neue Energie.