Seit über zwanzig Jahren wird die heute 66-jährige Suzanne R. von teils heftigsten Rückenschmerzen geplagt. «Manchmal waren die Schmerzen extrem stark, dann verschwanden sie für eine Weile, um nach einiger Zeit wieder aufzutauchen.» Seit drei Jahren leidet Suzanne R. nun konstant an Rückenschmerzen. «Ich habe alles probiert: Physiotherapie, Krafttraining, diverse Schmerztherapien. Nichts half.»

An besonders schlimmen Tagen konnte Suzanne R. nur noch im Bett liegen. «Die Schmerzen verschlimmerten sich vor allem beim Laufen. Teilweise war ich nicht einmal mehr in der Lage, mit dem Hund rauszugehen. Meine Lebensqualität war stark reduziert.» Suzanne R. erzählt, dass sich die Schmerzen stechend anfühlten, als würde sie von Tausenden von Nadeln gestochen.

Eine direkte Ursache konnten die Ärzte für Suzanne R.s Schmerzen nicht finden. Es handelt sich um eine Kombination aus Verschleiss, Arthrose sowie angegriffenen Nerven.

Steigerung der Lebensqualität dank Spritzenbehandlung

Seit einiger Zeit geht es der 66-Jährigen deutlich besser und es gibt Phasen, in denen sie völlig schmerzfrei ist. «Seit ich in der Klinik mit Spritzen behandelt wurde, konnten meine Rückenschmerzen spürbar gelindert werden.» Von ihrem Arzt wurde Suzanne R. ein Lokalanästhetikum in den Nerv gespritzt, zusätzlich nimmt sie Schmerzmittel nach Bedarf.

«Endlich kann ich wieder mit dem Hund spazieren gehen und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Meine Lebensqualität hat sich stark verbessert und ich hoffe, dass es so bleibt.» Aktuell braucht Suzanne R. keine Spritzen mehr und auch die Schmerzmedikamente konnte sie reduzieren.

«Mein Wunsch für die Zukunft ist einzig, dass ich gesund bleibe und nie mehr solche Schmerzen haben werde.»