Dr. Jörg Haslbeck
Leiter der Careum Patientenbildung

Der Gesundheitsmarkt ist ein immer komplexer werdendes System. Damit ein konstruktiver Dialog entstehen kann, braucht es veränderte und teilweise neue Kompetenzen. Das Stichwort dazu ist Empowerment. Insbesondere bei Menschen, die mit chronischen und oft auch seltenen Erkrankungen leben, soll es den Einfluss auf die Gestaltung ihres Lebens verbessern. Die Zürcher Stiftung Careum engagiert sich dafür, Patientenkompetenz und -beteiligung durch innovative Angebote und handlungsrelevante Gesundheitsinformationen zu fördern.
 

Evivo unterstützt dabei, aktiv mit der Krankheit zu leben

2012 hat in der Schweiz das Kursangebot Evivo für Menschen gestartet, die mit chronischen aber auch seltenen Krankheiten und Behinderungen leben. Es fördert die Fähigkeit des Selbstmanagements. Ursprünglich wurde Evivo an der der Stanford Universität (USA) entwickelt und von Careum für die Schweiz adaptiert. Evivo unterstützt Menschen mit chronischer Krankheit und ihre Angehörigen, die sich im Kurs strukturiert zu Themen austauschen. Gemeinsam können Fragen zur Organisation des Alltags, Vorbereitung des Arztbesuchs, aber auch persönliche Themen wie eigene Lebensziele diskutiert werden. Im Kurs erhalten die Betroffenen auch Tipps zur gesunden, genussvollen Ernährung oder zu Fitnessübungen. Es werden systematisch Techniken eingeübt, die helfen, besser mit der Krankheit umzugehen. Dazu gehören beispielsweise Atem- und Entspannungsübungen, mit denen man Schmerzen begegnen kann. Das Besondere daran ist, dass die Kurse vorwiegend von Personen geleitet werden, die selbst mit chronischen Krankheiten leben.

Thema beim Careum Congress

Zum Engagement von Careum für «patient empowerment» gehört auch der Careum Congress 2014 zum «Machtfaktor Patient 3.0». Mit einem partizipativen Ansatz wird am 17. und 18. März 2014 in Basel thematisiert, wie Patienten das Gesicht des Gesundheitswesens verändern. Ein zentrales Innovationsthema des Kongresses wird «Leben mit seltenen Krankheiten» sein, um seine Bedeutung für Patienten, das Gesundheitswesen und die Forschung zu diskutieren sowie Ansätze zur Verbesserung von Lebensqualität und Förderung von Selbstmanagement zu identifizieren. Careum ist eine gemeinnützige Stiftung in Zürich, die die Bildung im Gesundheitswesen durch Innovation und Entwicklung fördert. Als eine der führenden Institutionen für zukunftsorientierte Fragen in der Bildung im Gesundheitswesen will Careum in der Aus- und Weiterbildung neue Akzente setzen. Neben den Bildungsangeboten fördert die Careum Stiftung durch gezielte Veranstaltungen den Dialog zwischen den verschiedenen Anspruchsgruppen des Gesundheitswesens. Zusammen mit Pionier-Partnern führt Careum «Evivo» in der Schweiz und im deutschsprachigen Europa ein.