Wie wurden Sie so fitnessmotiviert?

Ich war schon immer sportbegeistert und fitnessmotiviert. Bereits im Alter von 16 Jahren erhielt ich meine erste Trainerlizenz und war Deutschlands jüngste Fitnesstrainerin. Darauf folgten viele weitere Lizenzen in Fitness, Tae Bo, etc. Auch das Tanzen spielte immer eine grosse Rolle in meinem Leben, sowohl beruflich als auch privat. 

Wann begann Ihre Liebe zur Fitness?

Bereits als Kind liebte ich es, zu tanzen. Ich stamme aus einer Künstlerfamilie, in der Musik und Tanz eine grosse Rolle spielte und mich immer begleitet hat. Im Jugendalter entstand dann das Interesse für Sport und Fitness, was mich dazu bewegte, mit der Ausbildung zur Trainerin zu beginnen. Mit all meinen gesammelten Erfahrungen kann ich heute ein eigens entwickeltes Fitness-Work-out meins nennen. Ginga by Fernanda Brandao® wurde im letzten Jahr ins Leben gerufen und ist eine Mischung aus Capoeira, Tanz und Fitness, also genau die Elemente, die mein eigenes Training bestimmen. Mit selbstkomponierten brasilianischen Rhythmen macht es das Training zu einem einzigartigen Erlebnis und holt ein Stück meiner Heimat Brasilien in die Fitnessstudios.

Welche Sport-Fitnessarten üben Sie aus und was macht Ihnen am meisten Spass?

Turnen, Tanzen, Fitness und verschiedene Kampfsportarten. Am liebsten trainiere ich im Freien. Eine Runde um die Alster und im Anschluss einen Mix aus verschiedenen Kraftübungen. Ich trainiere oft nur eine Stunde, aber dafür drei bis vier Mal die Woche. Wenn ich mit meinem Work-out auf Tour bin, trainiere ich oft auch täglich, was mich fit hält.

Wie sieht Ihr Ernährungsplan aus?

Eine ausgewogene Ernährung gehört bei viel Sport und einem vollen Terminkalender zum Leben dazu. Ich esse viel Eiweiss und liebe Fleisch und Fisch mit viel Gemüse und Salat. Ich brauch immer etwas Grünes auf dem Teller! Auch klare Suppen mit grünem Gemüse – die habe ich als Kind schon geliebt – und die asiatische Küche stehen ganz oben auf meiner Speisekarte. Brot, Kartoffel und Nudel stehen dafür ganz unten, genauso wie Süssigkeiten, weil ich zuckerhaltige Lebensmittel nicht so gerne mag. Dafür kann ich von Chips und Cola leider nicht die Finger lassen, ein Laster muss man ja haben!

Wenn Sie sich entspannen möchten, gönnen Sie sich dann auch mal eine Auszeit?

Wenn es mein Kalender zulässt, reise ich in die Sonne und geniesse den Urlaub in vollen Zügen. Sonne, Strand und Party dürfen dann nicht fehlen. Aber auch zu Hause achte ich darauf, dass ich genug schlafe und meinen Körper nicht überlaste. Wir haben nur einen Körper und sollten diesen gut behandeln, auch der Geist wird uns dafür danken.