Die Materialien und ihre Eigenschaften sind so unterschiedlich wie die Schläfer, die sich nachts darin kuscheln. Für den Sommer eignet sich eine Decke, die aus Wildseide besteht. Sie kann reichlich Feuchtigkeit aufnehmen, trocknet rasch, ist angenehm kühl, temperaturausgleichend und atmungsaktiv. Deshalb machen es sich gerne Menschen unter diesem Duvet bequem, die stark schwitzen. Je nach Hersteller erträgt das Naturmaterial einen Schonwaschgang bei 40°. Genauso kommt für die sommerliche Jahreszeit eine Baumwolldecke infrage. Die Baumwolle kühlt, ist pflegeleicht und wird bis 60° in der Waschmaschine gewaschen. Am Morgen soll das Duvet ausgelüftet werden, damit die restliche Feuchtigkeit entweicht.


Ganzjahresdecke aus Holz

Rund ums Jahr ist ein mit Lyocell gefülltes Duvet ein idealer Schlafbegleiter. Denn die Decke garantiert ein optimales Schlafklima, da die Faser sehr viel Feuchtigkeit vom Körper abtransportiert. Diese leitet sie ins Faserinnere. Dadurch bleibt die Oberfläche trocken. Personen, die viel Schweiss absondern, mögen das bei 60° waschbare Duvet. Aus Lyocell angefertigte Textilien haben einen glatten, sanften Griff und fühlen sich kühl an auf der Haut. Als wohltuend nehmen dies vor allem auch Menschen mit einer Hautirritation wahr. Lyocell wird aus einem natürlichen Rohstoff produziert. Umweltfreundlich ist die Faserherstellung ebenfalls, dank dem geschlossenen Kreislauf. Das dafür verwendete asiatische Eukalyptusholz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und kann biologisch abgebaut werden.


Winterlich warm

Sich in kalten Winternächten, in eine voluminöse Decke einzuwickeln, vermittelt ein wohliges Gefühl. Trotzdem soll das Duvet federleicht sein? Dann passt eine Daunendecke am besten. Meist können diese in einer grossen Waschmaschine gewaschen und im Tumbler getrocknet werden. Mit einem Duvet aus Schurwolle liegt man nicht nur im Winter angenehm. Die Wolle behält die Körperwärme gut zurück, neutralisiert Gerüche und besitzt Selbstreinigungskräfte. Sie nimmt bis zu einem Drittel ihres Eigengewichtes Feuchtigkeit auf und gibt sie wieder ab. Die Decke täglich lüften oder bei Bedarf reinigen lassen.


Susanne Meier
redaktion.ch@mediaplanet.com