An Feiertagen wird viel Alkohol konsumiert. Wer dann im Überschwang der Gefühle beim Sex das Kondom vergessen hat, muss damit rechnen, sich mit Geschlechtskrankheiten anzustecken. Ungeschützter Geschlechtsverkehr kann böse Folgen haben.

Deshalb gilt: Vor dem Geschlechtsverkehr zum Kondom greifen. Falls man dies vergessen hat, sollte man sich unbedingt auf allfällige Geschlechtskrankheiten testen lassen. Viele sexuell übertragene Krankheiten sind nämlich hochansteckend.

Immer ein Risiko

Nach dem erstmaligen Auftreten von Aids verringerte sich später die Zahl der Geschlechtskrankheiten. Breite öffentliche Aufklärungskampagnen warben erfolgreich für Kondome und gegen spezielle Sexualpraktiken.

Das bedeutet aber nicht, dass es keine Geschlechtskrankheiten mehr gibt. Nach wie vor können sich Frauen und Männer damit anstecken. Besonders gefährdet sind Personen, die häufig ihre Sexualpartner wechseln.

Ungeschützter Geschlechtsverkehr mit neuen Partnern birgt immer ein Risiko: Der lustvoll praktizierte Quickie nach der Betriebsfeier kann ungeschützt so böse Folgen haben.