T V-Tipp

Paula kommt

immer mittwochs um 22:00 Uhr auf SIXX

Sie sagen von sich, Sie sind gekommen, um die Welt zu retten ...

Irgendeiner muss es tun, oder? Aber mal im Ernst, mir ist es sehr wichtig, dass die Menschen begreifen, dass uns dieser Planet gemeinsam überantwortet wurde. Global bedeutet das die Achtsamkeit im Konsum, lokal bedeutet das die Achtsamkeit im Beziehungsverhalten mit anderen Menschen.

Selbstliebe ist ja der Schlüssel zur Fähigkeit, sich weiterzuentwickeln

Dazu gehört die Selbstverständlichkeit, denen zur Seite zu stehen, die nicht so viel haben, ebenso, darauf zu achten, dass man sich selbst mit Wärme begegnet. Selbstliebe ist ja der Schlüssel zur Fähigkeit, sich weiterzuentwickeln.

Und die Sexualität und die Art, wie man sich in Partnerschaften verhält, sagt ja ganz viel über den eigenen Zustand aus. Das mag romantisch verklärt klingen, aber ich fühle mich von der menschlichen Fähigkeit zur Wärme sehr angezogen. 

Was verstehen Sie unter bestem Sex?

Der beste Sex ist der, bei dem man mit dem anderen absolut verschmilzt und vergisst, dass es noch eine Welt drumherum gibt. Der beste Sex ist keine blosse Triebabfuhr, sondern der grosse Knall, der einen aufzulösen droht. 

Sieht man es Frauen und Männern an, wenn sie zu wenig oder schlechten Sex haben?

Tja ... ich wage zu behaupten, ja. Man hört es an der Art, wie sie abfällig über die körperlichen Freuden des Menschseins sprechen, und man sieht es an bitteren Zügen im Gesicht. Das ist natürlich ein altes Problem.

Viele glauben immer noch, dass die eigene Sexualität etwas Schmutziges sei, dem sich hinzugeben, einem Trip in die Hölle gleichkäme. In Deutschland gibt es diesen dämlichen Spruch, dass Sex die schönste Nebensache der Welt sei.

Ich bitte Sie, wie kann denn Sex eine Nebensache sein? Erwiesenermassen ist Sex der Trieb, der fast alle Entscheidungen steuern und beeinflussen kann. Es geht bei Sex ja nicht primär um die Jagd auf den Orgasmus, sondern um soziale Strukturarbeit und, ganz klar, Macht.

Die meisten Menschen würden doch für Sex fast alles tun, wenn sie ehrlich sind. Sex ist eben ein menschliches Grundbedürfnis. 

Welche Tipps haben Sie für ein erfülltes Sexleben?

Die Kommunikation nicht verlieren. Wenn ein Paar nicht mehr miteinander spricht, kann es sich Wagenladungen voller Sexspielzeuge bestellen, das wird nichts helfen.

Wenn zwei Menschen sich gegenseitig dazu antreiben, das Leben jeden Tag neu zu entdecken und zu geniessen, dann haben sie auch häufig sehr guten Sex, und zwar jahrzehntelang.

Beziehungen zu führen, bedeutet, hart daran zu arbeiten. Das macht nicht immer Spass, aber es lohnt sich. Wenn gar nichts mehr geht, ist es sicher sinnvoll, sich einander erst mal wieder anzunähern. Also nicht «wir haben jetzt gleich Sex, Achtung!», sondern sich vielleicht erst mal ein paar Abende nur im Arm zu halten.

Viele Paare haben ja körperlich gar nichts mehr miteinander zu tun. Sex wird nicht schlechter mit den Jahren, sondern immer besser. Man muss sich nur drauf einlassen.