Rosenwurz gilt als Anti-Stress-Pflanze. Sie ist vor allem in russischen, baltischen und skandinavischen Ländern populär. Dort wird sie seit langem in der traditionellen Medizin verwendet.

Die pflanzlichen Wirkstoffe sollen das Immunsystem stärken, die physische und psychische Widerstandsfähigkeit erhöhen und dadurch die Stresstoleranz verbessern.

Die Anti-Stress-Arznei mit ihrer ausgleichenden, beruhigenden und zugleich vitalisierenden Wirkung ist in Form von Pulver, Wurzel oder Tabletten erhältlich.

Gut duftende Pflanze
Rosenwurz, Rhodiola rosea, ist eine Sukkulente und wächst im Alpenraum auf einer Höhe von 1700 bis 3200 Meter über Meer. Ihr Name leitet sich vom Rosenduft der geriebenen Wurzel ab.

Die Pflanze gehört zur Familie der Dickblattgewächse. Beheimatet ist sie ebenso in der arktischen Region wie in den nördlichsten Gebieten Asiens, Europas und Nordamerikas. Der Rosenwurz wird versuchsweise auch in den Schweizer Alpen angebaut.