Dazu helfen ein paar gute Tipps.

 

1:  Enthält eine Mahlzeit keine Proteine wie Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte oder andere vegetarische Proteinlieferanten, hält die Sättigung nicht lange an. Der Hunger stellt sich viel früher wieder ein. Ein gutes Beispiel für den Mittag: Salatteller mit gebratenen Poulet-Streifen oder mit einem harten Ei.

2:  Mehrmals am Tag Früchte und Gemüse essen, zumindest zu den drei Hauptmahlzeiten. Snacks, selbst Früchte oder ein rohes Rüebli zwischendurch sind möglichst zu meiden, aber vertretbar.

3:  Genügend trinken! Vor allem Wasser und Getränke ohne Zucker sind gesund, für die Zähne, für die Haut und das Gewicht. Anderthalb Liter sind das Minimum.

4:  An einem Fest darf ruhig gesündigt werden, mit Süssigkeiten und etwas Alkohol. Dafür am nächsten Tag die Zügel anziehen.

5:  Täglich eine Stunde Spazie­rengehen. Und möglichst zwei- bis dreimal pro Woche eine halbe Stunde turnen. Das fördert das Wohlbefinden des Körpers, aber auch Geist und Seele profitieren.

6:  Gewisse Gymnastikbewegungen sind auch beim Warten auf den Bus möglich.

7:  Selbstverständlich, aber dennoch wichtig zu erwähnen: Rauchen schadet der Gesundheit und dem Aussehen! Rauchen lässt die Haut viel schneller altern und kann Lungenkrankheiten und andere Schäden verursachen. Ein Leben ohne Tabak lohnt sich auf jeden Fall.