Burnout & Depression 2018

TOPICS

Auf Worte folgen Taten!

Paige Hunter (18) aus England hatte es im Leben nicht leicht. Mehrfach versuchte die junge Frau sich das Leben zu nehmen. Als sie bei ihrem letzten Versuch auf eine hohe Brücke ging, änderte sich alles.

«Die Sprachlosigkeit ist das Hauptproblem»

Suizidprävention beginnt bei der Enttabuisierung des Themas. Franco Baumgartner, Geschäftsführer des Schweizerischen Verbandes der Dargebotenen Hand, erklärt, wie das Umfeld Suizidgefährdeten begegnen sollte und wo Hilfe zu holen ist.

Sponsored content

Burnout-Prävention durch Stressbewältigung

Stress am Arbeitsplatz ist ein weitverbreitetes Phänomen. Dr. med. Hildburg Porschke, Stv. CEO und Stv. Medizinische Direktorin der St. Galler Oberwaid erklärt, weshalb Menschen unterschiedlich auf Stress reagieren und welche präventiven Massnahmen vor einem Burnout schützen.

Sponsored content

Postnatale Depression: meist ein Tabu

Obschon in der Schweiz jede sechste Mutter davon betroffen ist, werden aus Scham psychische Erkrankungen nach einer Geburt häufig verschwiegen. Eine Geburt verändert sehr viel. Alleine die Entbindung ist eine enorme körperliche Anstrengung. Hinzu kommen die hormonelle Umstellung, zahlreiche neue Herausforderungen und in vielen Fällen Schlafmangel. Es ist keine Überraschung, dass dieser intensive Anpassungsprozess an eine neue Lebensphase zu vorübergehenden Stimmungstiefs führen kann.